Dashboard Beispiele für den Vertrieb

Möchten Sie Umsätze besser vorhersagen, den angepeilten Umsatzrekord erzielen und den Gewinn pro Verkauf steigern? Mit Power BI können Sie Ihre Vertriebspipeline in Sekunden auf Dashboards, die Ihre Microsoft Dynamics CRM- oder Salesforce.com-Daten enthalten, wie mit einer Lupe untersuchen.


Analyse Vertriebsdaten – Überblick

Der Power BI Report zeigt Vertriebsdaten und zwar nach Produktkategorien für ein ausgewähltes Jahr für die Kennzahlen „SalesAmount“ und zusätzlich in der Monatlichen Darstellung den Wert „ReturnAmount“ (Wert aller Rückläufer/Retouren).

 

 

Um die richtige Entscheidung treffen zu können, wird es zunehmend wichtiger im Entscheidungsprozess auch Geo-Informationen (geo-spatial information) zu berücksichtigen. Mit Hilfe der Visualisierungs-Typen „Karte“ und „Flächekartogramm“ ist dies in PowerBI sehr einfach möglich. Deshalb wird auch genau diese Information für die Kennzahlen „SalesAmount“ und „ReturnAmount“ in einer Map angezeigt. Je größer ein Kreis, desto größer der Wert für die Kennzahl „ReturnAmount“, je dunkler die Farbe, desto größer der Wert für die Kennzahl „SalesAmount“.

 


Tips und Tricks

Es ist für einen Anwender nicht immer leicht in einem Power BI Bericht zu erkennen, ob die dargestellten Informationen bereits nach bestimmten Kriterien gefiltert werden können.

Diese Informationen lassen sich im Titel für die Visualisierung statisch hinterlegen. Dabei entsteht allerdings die Gefahr, dass durch Aktionen des Anwenders dieser statische Titel nicht mehr gültig ist.

Ziel muss es also sein, einen dynamischen Titel für den Bericht, die Visualisierung zu erhalten. Mit einem kleinen Trick und etwas DAX ist genau dies möglich.

Der nächste Screenshot zeigt einen Titel bei ausgewähltem Slicer:

Dagegen zeigt dieser Screenshot einen anderen Titel, wenn keine Auswahl im  Slicer CalendarYear vorgenommen wurde:


Der Trick: Zur Abbildung eines dynamischen Titels wird einfach der Visualisierungstyp „Card“ verwendet und ein „Measure“ angezeigt, das den Titel „berechnet“.

 

Das DAX-Statement zur Berechnung des Titels

Selected CalendarYear =

IF (

    HASONEVALUE ( DimDate[CalendarYear] );

    "Sales Amount for the Year: "

        & CONCATENATEX ( VALUES ( DimDate[CalendarYear] ); DimDate[CalendarYear]; "" );

    "Sales Amount"

)

Wenn ein Wert im Slicer „CalendarYear“ ausgewählt ist, gibt das Statement HASONEVALUE(..) den Wert TRUE zurück und der Text „Sales Amount for the Year: “ wird über die Statements CONCATENATEX(VALUES(…)) verknüpft.

Ist mehr als ein Wert im Slicer ausgewählt oder keine Auswahl getroffen, wird nur der Text „Sales Amount“ zurückgegeben.

Durch die Verwendung des Statement CONCATENATEX(…) lässt sich auch eine „Mehrfachauswahl“ für einen Titel berechnen. Hierbei muss dann natürlich berücksichtigt werden, dass die Darstellung des „berechneten“ Titels leserlich bleibt, aber durch eine entsprechende Erweiterung des Statements, lässt sich auch die Berechnung des Titels beliebig dynamisieren.

 

Hier zeigt sich die große Flexibilität von Power BI. In diesem Fall liegt die Flexibilität darin, dass durch die Anwendung einen kleinen Tricks, nämlich die Verwendung einer Visualisierung (Typ Card) als Titel und etwas DAX ein großer Effekt erzielt werden kann.

Noch ein kleiner Hinweis, die Berechnung von Titeln funktioniert bei Slicern, Page- und Report-Filtern, aber nicht bei Filtern, die direkt in der Visualisierung definiert werden.

Weitere Dashboard-Beispiele

Im laufe der nächsten Wochen werden hier weitere Dashboards und Berichte entstehen, die zeigen wie einfach die Datenanalyse mit Power BI ist.